Lern- und Aktionsstrategien für Teams autonomer Roboter

Institut für Grundlagen der Informationsverarbeitung (508)


Kontaktpersonen

Diese Lehrveranstaltung wird gemeinsam durchgeführt von:

Sekretariat



Inhalt des Seminars

Es werden einige an der Carnegie-Mellon University entwickelten Strategien für Roboter-Fußball besprochen und mittels eines public domain Simulators (http://ci.etl.go.jp/~noda/soccer/server/index.html) getestet und variiert.

Diese Strategien haben der Carnegie-Mellon University den zweimaligen Sieg in der Simulations-Liga der internationalen Roboter-Fußball-Weltmeisterschaft RoboCup (http://www.cs.cmu.edu/~robocup2001/) eingebracht. Das Seminar dient gleichzeitig als Einführung in die Aufgabenstellung und den state-of-the-art des RoboCup, und vermittelt Grundkenntnisse über die Robotik vom Gesichtspunkt der Informatik.

Bei besonderem Interesse kann die Arbeit in diesem Seminar auch die Grundlage für ein Seminar/Projekt oder eine Diplomarbeit bilden.

Voraussetzungen:

Vorkenntnisse in der KI oder im Maschinellen Lernen (insbesondere Reinforcement Learning) sind nützlich, aber nicht erforderlich.

Anmerkungen:

Gegenwärtig wird ein Roboter-Fußball Team an der TU Graz (mit Schwerpunkt auf der Middle-Size League) zusammengestellt, mit dem Ziel im Jahr 2003 am RoboCup teilzunehmen (und ihn zu gewinnen). Interessierten kann dieses Seminar als Einstieg dafür dienen. Neuigkeiten zum Aufbau des Teams findet man in der Newsgroup auf der Robotik-Homepage der TU Graz http://www.igi.TUGraz.at/robotik/ sowie in Kürze auf einem eigenen Unterpunkt dieser Robotik-Homepage.

Vorläufige Planung der einzelnen Themen

Die Themen sind aus dem Buch von Peter Stone entnommen und werden durch praktische Programmierübungen ergänzt. Details zu den einzelnen Gruppen werden im Laufe der Zeit ergänzt und erweitert.